Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch nötig sind. Mit Ihrem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden mehr Informationen..

Akzeptieren

 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Tore: Carina Rauser 0:1 (20. Minute)
  Marina Axt 0:2 (23. Minute), 0:3 (25. Minute) und 1:8 (50. Minute)
  Jana Roth 0:4 (27. Minute) und 1:5 (32. Minute)
  Jessica Buhl 1:6 (40. Minute)
  Lara Kühbauch 1:7 (44. Minute), 1:10 (75. Minute) und 1:11 (85. Minute)
  Alisa Schilling 1:9 (70. Minute)

Am Sonntagmorgen war die SG Sauldorf beim Tabellenletzten in Worblingen zu Gast, weshalb auch klar war, dass man hier mit drei Punkten nach Hause fahren musste. Die Mannschaft fand schwerer in das Spiel als gedacht, der Kunstrasen und das verkleinerte Spielfeld machten der SG das Spiel nicht leicht. So gelang es erst in der 20. Spielminute durch Carina Rauser in Führung zu gehen. Nun war man etwas wachgerüttelt und so konnte Marina Axt innerhalb von fünf Minuten zwei Tore für sich verbuchen. Und bereits nach wenigen Minuten baute Jana Roth die Führung auf 4:0 aus. Durch einen Schuss aus der Ferne konnte die Heimmannschaft noch auf 4:1 verkürzen, doch durch die sicher stehende Abwehr blieb dies der einzige Treffer des SV Worblingen. Man wollte nun mehr vor der Halbzeit und so konnte man in den verbleibenden 15 Minuten weitere drei Treffer von Jana Roth, Jessica Buhl und Lara Kühbauch erzielen. Mit einem Spielstand von 1:7 ging es in die Pause.
Der Gast war die klar dominierende Mannschaft und konnte auch mit ein paar schönen Spielzügen überzeugen, es fehlte aber an der Chancenverwertung. Durch zwei frische Einwechselungen und eine Umstellung der Mannschaft ging es dann in die zweite Halbzeit, in der Marina Axt bereits nach fünf Minuten ihr drittes Tor erzielen konnte. Man erarbeitete sich immer wieder Möglichkeiten konnte diese aber nicht nutzen, bis Alisa Schilling in der 70. Minute die Führung auf 9:1 ausbaute. Für den Abschluss sorgte Lara Kühbauch mit einem Doppelschlag, welcher dann zum 11:1 Endstand führte.
Die SG Sauldorf war zwar die überlegene Mannschaft, konnte jedoch viele Chancen, die sie sich erarbeitete, nicht nutzen. Dennoch wurden die drei Punkte souverän mit nach Hause genommen und man darf sich nach diesem Spieltag Herbstmeister nennen. Nächste Woche steht dann ein weiteres 9er Spiel gegen die SG Sipplingen/Bodman/Ludwigshafen zuhause in Sauldorf an.